Webhosting

Es gibt zwei Arten des Webhostings sowie eine Kombination der beiden:

Hosting im CMS

Das «CMS» (Content Management System) der Universität Zürich erlaubt Ihnen, auf einfache Art Webseiten zu erstellen und zu bewirtschaften. 

Es bietet folgende Vorteile:

  • Design und Inhalt sind getrennt. Dies ermöglicht die Konzentration auf den Inhalt.
  • Es stehen fertig designte Vorlagen (Templates) zur Verfügung. Kosten für eigene Designs werden gespart.
  • Die Vorlagen entsprechen dem Corporate Design der UZH.
  • Die Vorlagen sind getestet auf Accessibility und sind kompatibel mit den gängigen Webbrowsern.
  • Das CMS wird weiterentwickelt und mit anderen Informationssystemen der UZH verknüpft (z.B. LDAP, ZORA etc.).
  • Es gibt ein umfassendes Schulungs-, Beratungs- und Supportangebot.

Alle Informationen finden Sie auf der CMS-Website

Hosting ausserhalb des CMS

Neben dem CMS bietet die Zentrale Informatik einen «klassischen» Webserver an. Auf diesem können Sie Websites mit HTML-Dateien erstellen, Datenbanken (MySQL, Oracle) und Skripts (PHP) einsetzen.

Informationen und Support finden Sie bei der Zentralen Informatik bei «Webhosting»

Hosting im CMS und ausserhalb

Eine Website kann auch teilweise im CMS und teilweise auf dem «klassischen Webserver» hegosted werden. Dies kann sinnvoll sein für:

  • Inhalte, die nicht mit dem CMS erstellt werden können, z.B. Webapplikationen
  • komplexe Datenbanken

Es gibt zwei Varianten:

1. "static"-Verzeichnis

Diese Methode eignet sich, wenn Sie den Grossteil Ihrer Website im CMS erstellen.
Beschreibung

2. Teil der Website im virtuellen "cms"-Verzeichnis anlegen

Diese Methode eignet sich, wenn der Grossteil Ihrer Website ausserhalb des CMS liegt.
Dazu braucht es auf dem «klassischen Webserver» einen virtuellen cms-Unterbereich. Diese Webseiten erhalten dann «cms» in der URL: www.example.uzh.ch/cms/research.html.
Einen virtuellen cms-Unterbereich können nur die ZI anlegen. Bitte stellen Sie dazu eine entsprechende Supportanfrage.